VOLLEYBALL AKTUELL 

VOLLEYBALL AKTUELL

Archiv
07.05.2023: Die Minitour auf der Erfolgsspur
15.04.2023: Vom Osterhasen zum Sandhasen
08.04.2023: Fliegender Wechsel von der Halle in den Sand
03.04.2023: Minitour in der Endphase
26.03.2023: Kurzer Rückblick auf die Hallensaison
19.03.2023: Der VBC Chur setzt sich im Bündner Cup durch
13.03.2023: Die Hallensaison nähert sich langsam ihrem Ende
04.03.2023: Aktivität an allen Fronten
25.02.2023: Hallenvolleyball trotz frühlingshaften Bedingungen
21.02.2023: Noch ist nicht aller Tage Abend
05.02.2023: Minitour mit Rekordbeteiligung
29.01.2023: Teams für den Bündner Cup 2023 gesucht
21.01.2023: Einige Hoffnungsträger nebst viel Mittelmass
15.01.2023: Die Minitour sprengt alle Grenzen
03.01.2023: Kurzer Ausblick auf die kommenden Wochen
24.12.2022: Zwischenbilanz zwischen Sonne und Regen
18.12.2022: Volleyball - Sport für Junge und Junggebliebene
11.12.2022: Endspurt vor der Festtagspause
04.12.2022: Favoriten straucheln und Hinterbänkler wehren sich
27.11.2022: Fazit nach dem ersten Saisonviertel
20.11.2022: Der Volleyballbetrieb hat Fahrt aufgenommen
10.11.2022: Von der Sommerpause in den Winterschlaf
30.10.2022: Minitour, Meisterschaft und Cup im Visier
16.10.2022: Das lange Warten hat ein Ende
02.10.2022: Der Ball ist wieder im Spiel
22.09.2022: Volleyball in seiner ganzen Vielfalt
11.09.2022: Jetzt beginnt wieder der Ernst des Lebens
23.06.2022: Blick in die Zukunft
04.06.2022: Bündner Sportnacht: Fabiana Mottis auf Platz 2
10.05.2022: Die Hallensaison gehört der Vergangenheit an
10.04.2022: Der Mist ist grösstenteils geführt
03.04.2022: Bündner Volleyball mit Licht und Schatten
28.03.2022: Noch wird Hallenvolleyball gespielt
20.03.2022: Ein bunter Mix aus dem Bündner Vollyballgeschehen
06.03.2022: Viele Entscheidungen sind noch offen
25.02.2022: Churer Mannschaftssport steckt tief in der Krise
13.02.2022: Nur wenig Betrieb im regionalen Volleyball
07.02.2022: Die Stunde der Wahrheit naht
30.01.2022: Es geht drunter und drüber
22.01.2022: Der Volleyballbetrieb nimmt wieder Fahrt auf
19.12.2021: Zwischenbilanz lässt alle Möglichkeiten offen
12.12.2021: Einige Glanzlichter nebst dunklen Wolken
05.12.2021: Endspurt vor der Festtagspause
26.11.2021: Die Meisterschaft nimmt nur langsam Fahrt auf
21.11.2021: Das Covid-19-Virus gibt sich noch nicht geschlagen
06.11.2021: Churer Teams ohne Punktgewinn
01.11.2021: Volleyball an allen Fronten
24.10.2021: Der Bann ist gebrochen
17.10.2021: Der Saisonstart der Regionalliga GSGL steht bevor
10.10.2021: Noch läuft nicht alles rund
03.10.2021: 20. Minitour ist gestartet
28.09.2021: Die ersten Spiele sind absolviert
23.09.2021: Der Ball ist wieder im Spiel
20.08.2021: Rückkehr zur Normalität?
10.05.2021: Ein Blick zurück und einer nach vorn
29.04.2021: Ein Hoffnungsschimmer hinter dunklen Wolken
25.03.2021: Volleyball im Griff von Corona
27.02.2021: Meisterschaftsabbruch
31.01.2021: Viel Frust statt Zufriedenheit
02.11.2020: Timeout auch im Volleyball
20.10.2020: Volleyball in Zeiten von Corona
30.09.2020: Volleyball trotzt dem Coronavirus
10.11.2022 Von der Sommerpause in den Winterschlaf

 

Der VBC Arosa rettet die Ehre der Bündner 2. Ligisten

Der Start in die Meisterschaft 2022/23 ist leider nicht allen Bündner Teams geglückt. So konnte in der 2. Liga, der höchsten Regionalliga, bisher einzig das Frauenteam des VBC Arosa zwei Siege einfahren. Dagegen liegen das Frauen- und die beiden Männerteams des VBC Chur sowie Volley Surselva, das als Aufsteiger immerhin zwei Sätze für sich beanspruchen konnte, noch punktelos am Tabellenende.

 

                                 

 

Bedeutend besser sieht es in der 3. Liga aus. Bei den Frauen ist die Bilanz des VBC Chur 2 nach zwei 3:0-Erfolgen noch makellos, während der Aufsteiger VBC Viamala Thusis schon zweimal und der VBC Bonaduz zumindest das Kantonsrivalenderby gegen den VBC Davos gewinnen konnten. Bei den Männern weisen sowohl Volley Surselva 2 als auch der VBC Chur 4 einen Sieg und somit drei bzw. zwei Punkte auf ihrem Konto auf. Noch ohne Punkt- und Satzgewinn sind der VBC Chur 3 und das neugebildete Team von Volley Bonaduz VimaThu, das bisher bitteres Lehrgeld bezahlen musste und teilweise bös unter die Räder geriet. 

In der untersten Regionalliga, der 4. Liga der Frauen, in der erst zwei Partien ausgetragen worden sind, konnte der VBC Viamala Thusis 2 das Derby gegen den VBC Bonaduz 2 ohne Satzverlust für sich entscheiden. Keine Chance auf einen Punkt- oder wenigstens auf einen Satzgewinn hatte der Liganeuling Volley Surselva im Auftaktspiel auswärts gegen den VBC Galina 3.

Im Nachwuchsbereich haben die MU23-Teams des VBC Viamala Thusis und von Volley Untervaz am ersten Spieltag ausgezeichnet und das MU19-Team der Thusnerinnen eher mässig abgeschnitten.

Insgesamt ist also aus Bündner Sicht zweifellos noch Steigerungspotenzial vorhanden!